Dr. med. Ewald Proll :: Arzt für Psychiatrie / Psychotherapie

Summary - Einträge für November 2013

Zitat:

"Verteilungs- und beschäftigungspolitische Zielsetzungen dürfen als Begründung für eine weitere Beschränkung der individuellen Freiheit nicht herangezogen werden, es sei denn, es wird (…) das Bild eines unmündigen Patienten, der letztendlich auch unmündiger Bürger werden muss, zum Leitbild der Gesundheitspolitik erhoben."
Peter Oberender: Wachstumsmarkt Gesundheit (2006)
"Bürokratischer Irrsinn ist der einzige Jobmotor, den wir in Deutschland noch haben."
(Timo Rieg, Journalist)
"Mehr Druck auf Millionen Arbeitslose ist angesichts der viel kleineren Zahl an Jobs auch rein ökonomisch betrachtet so sinnvoll wie der Glaube, beim Gesellschaftsspiel „Reise nach Jerusalem“ würde schließlich jeder einen Sitzplatz finden, wenn nur alle schneller um die Stühle rennen."
Nachdenkseiten 25.8.2008
"Providing insurance doesn't do you a helluva lot of good for people who don't have any doctor to accept it."
Daily Kos 13.12.2008
"Die Medizin darf ihre ureigene Aufgabe, nämlich Anwalt des Patienten zu sein, nicht der Ökonomie überlassen."
Prof. Dr. med. Giovanni Maio

scroogle


this siteweb

Hinweis

Creative Commons License - Some Rights Reserved